Einzelansicht

Benzinpreise kurz vor neuem Rekordhoch

Und es geht munter weiter mit den steigenden Benzinpreisen. Schuld ist wie immer: Böser Onkel Ölpreis. Mit neuen Rekordständen (knapp 110 Dollar pro Barrel am Dienstag) stehen wir kurz vor dem Niveau der Horrorpreise im letzten Herbst.

Ein Glück für uns €uropäer das der Dollarkurs momentan so schwach ist. Bei einem Wechselkurs von 1:1 würde der Sprit wohl schon um die 1,80 pro Liter kosten.

Na dann Mahlzeit!

Quelle: Focus.de