Einzelansicht

< Volvo C30 BEV: Volvo testet erstes Elektrofahrzeug
30.09.2009 12:43 Alter: 8 yrs
Von: Thomas Kiefer

Der neue Elektro-Smart

Daimler kündigt die neue Generation des Elektro-Smarts für Mitte November 2009 an. Mit neuer Lithium-Ionen Batterie soll die zweite Version des "Smart fortwo electric drive" besser und effizienter laufen als das Vorgängermodell.


Fotos: ©2009 Daimler AG

Nachdem bereits seit 2007 eine Elektroversion des Smarts vor allem in London intensiv erpropt wurde, wagt man im Hause Daimler nun den nächsten Schritt. Eine neue Lithium-Ionen Batterie soll die Leistung und Reichweite des Kleinwagens deutlich erhöhen. Die Batterie ist platzsparend zwischen den Achsen angebracht, um das ohnehin begrenzte Platzangebot im Smart nicht zu beeinträchtigen. 

Ein 30-kW-Elektromotor im Heck soll mit einem Drehmoment von 120 Newtonmetern für eine gute Beschleunigung sorgen. Mit einer Reichweite von 135 Kilometer pro Batterieladung, kann man den Smart zumindest für den Stadtverkehr als durchaus alltagstauglich bezeichnen. Einmal aufladen kostet in Deutschland in etwa zwei Euro. Die Ladung kann zudem an jeder beliebigen Haushaltssteckdose erfolgen.

Laut Daimler wird der neue Smart vorerst "[...] in Berlin und anderen Metropolen Europas und in den USA an Kunden verleast, die den umweltfreundlichen Trendsetter unter rauen Alltagsbedingungen einem intensiven Praxistest unterziehen werden. Ab 2012 wird er für jeden Interessenten verfügbar sein."

 

Motor und Batterie

Der 30-kW-Permanentmagnetmotor sorgt für eine Beschleunigung von 0 auf 60 km/h in 6,5 Sekunden. "Seine Höchst­geschwindigkeit ist bewusst und stadtgerecht auf 100 km/h begrenzt" , so Daimler.

Das Schalten ist im neuen Elektrosmart überflüssig. Der Elektromotor ermöglicht das Fahren mit einer einzigen Getriebeübersetzung. Beim Rückwärtsfahren ändert sich einfach die Drehrichtung des Motors.

Versorgt wird der Motor von einer Lithium-Ionen Batterie der Fa. Tesla Motors Inc. Sie kann bequem an handelsüblichen 220 V Steckdosen geladen werden. Für eine Reichweite von 30-40 Kilometer (was für den täglichen Gebrauch in den meisten Fällen ausreichend ist) genügt bereits eine Ladezeit von etwa 3 Stunden. Um die Batterie vollständig zu Laden ist reicht es, den Smart eine Nacht lang zu laden.