Einzelansicht

< IAA: Renault stellt sein neues Elektroauto-Konzept vor
29.09.2009 12:11 Alter: 8 yrs
Von: Thomas Kiefer

Volvo C30 BEV: Volvo testet erstes Elektrofahrzeug

Volvo erprobt derzeit das erste Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb. Der schwedische Autohersteller testet derzeit noch intern, ab 2010 dann im Feldversuch. Einige Daten zum Versuchsauto wurden bereits bekanntgegeben.


Fotos: Volvo Car Corporation

Für die geplante Umsetzung eines serienreifen, reinen Elektroantriebs hat Volvo derzeit mehrere batteriebetriebene Prototypen im Test. Der Volvo C30 BEV (Battery Electric Vehicle) fährt völlig emissionsfrei (bei Nutzung von Solar- oder Windenergie) und soll über eine Reichweite von bis zu 150km verfügen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei neben Sicherheit und Fahrleistung auf einer gelungener Integration des Elektroantirebs.

 

Erstes Modell mit reinem Elektroantrieb

"Der Volvo C30 ist das erste Fahrzeug mit elektrischem Antrieb, das bei uns getestet wird", so Lennart Stegland, Direktor Volvo Special Vehicles. "Dieses Fahrzeug eignet sich insbesondere wegen seiner hervorragenden Eigenschaften im Stadtverkehr und des relativ niedrigen Gewichts. Denn Elektrofahrzeuge werden voraussichtlich vor allem im städtischen Bereich und von Pendlern genutzt werden", betont Stegland weiter.

Angetrieben wird der neue C30 von einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Leistung von 24 kWh. Die Batterie kann zudem an jeder herkömmlichen Steckdose geladen werden.

Der Elektromotor im neuen E-Volvo befindet sich wie gewöhnlich unter der Motorhaube. Die Batterie wurde unter dem Getriebtunnel angebracht um Platz zu sparen.

Die Höchstgeschwindigkeit des neuen E-Flitzers ist auf 130 km/h beschränkt. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in weniger als 11 Sekunden. Für den täglichen Gebrauch reicht dies also für 90 % aller Europäer aus, da die meisten Menschen täglich wesentlich kürzere Strecken zurücklegen.

Ab 2010 wird das neue Elektromodell von Volvo ausgiebigen Feldversuchen unterzogen. Nach anschließender Analyse und eventuellen Verbesserungen wird Volvo dann über die Markteinführung entscheiden.